Nutztiere werden schon seit über 200 Jahren homöopathisch behandelt.

Fehler in der Fütterung, Tränkung, Haltung, im Stallklima und in den Arbeitsabläufen sind die häufigsten Ursachen für Erkrankungen von Nutztieren. Der langfristige Erfolg einer homöopathischen Behandlung von Tieren hängt deshalb nicht nur davon ab, wie gut der Tierhalter oder die Tierhalterin die Technik der homöopathischen Therapie beherrscht, sondern auch, wie gut die Fehler im Umfeld des kranken Tieres korrigiert werden.

Als Homöopath berate ich Sie gerne, wenn Sie Mühe haben die passende homöopathische Arznei für ein erkranktes Tier zu wählen. Beratungskosten werden nach Aufwand verrechnet.

Wenn Sie ein krankes Tier zu Hause haben, können Sie das Notfall-Formular ausfüllen und ich werde schnellst möglich zurück rufen!

Tiersignale verstehen - Tierwohl fördern - mehr Ertrag erwirtschaften

Jeder Nutztierhalter arbeitet hart und muss viel über die landwirtschaftliche Arbeitsweise und die Haltung seiner Nutztiere wissen. Durch hohe Arbeitsbelastung läuft er Gefahr, den Blick für die Tiere im Betrieb zu verlieren. Vor lauter Bäume sieht er den Wald nicht mehr.

Am Anfang steht immer das bewusste Beobachten der Tiere, gefolgt von der Suche nach den Ursachen und der Umsetzung in konkrete Massnahmen.

Stellen Sie sich immer wieder folgende Fragen:
  • Was sehe ich?
  • Warum ist das so?
  • Was bedeutet das?
  • Was muss ich verändern?
  • Ist eine Therapie notwendig?
  • Kann ich es allein bewältigen oder muss ich Fachpersonen beiziehen?

Ein Nutztier, gleich ob Kuh, Schwein, Huhn oder Biene kann seine Leistung und Mehrertrag nur erbringen, wenn es sich wohl fühlt und seine Bedürfnisse optimal erfüllt sind. Jedes Nutztier sendet ständig beobachtbare Signale aus, die über ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit Auskunft geben.
Die Körperhaltung, Verhaltensweisen, Fresslust und andere äusserliche Merkmale sind Beispiele solcher Signale. Sie können zur Optimierung der Betriebsabläufe und zur Verbesserung der Gesundheit von Nutztieren verwendet werden. Die Kunst eines jeden Nutztierhalters besteht darin, mit konkreten Massnahmen auf solche Signale zu reagieren. Er kann damit seine Betriebskosten und die Kosten für die Gesunderhaltung seiner Tiere senken. Lernen Sie in Kursen wie Sie z. B. die Signale der Milchkühe verstehen und optimal auf solche Signale reagieren können.

Informieren Sie sich, wann ein Kurs oder Vortrag für Sie statt findet. → Aktuelle Kurse und Vorträge

Auskunft zum Thema "Tiersignale verstehen", erhalten Sie bei:  
Christian Manser (Landwirtschaftlichen Zentrum SG in Flawil)
Tel 058 228 24 70
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Bücher zu den Tiersignalen von Rindern, Schweinen und Hühnern erhalten Sie beim Landwirtschaftlichen Zentrum St. Gallen unter →www.lzsg.ch

 

Uebersicht-Tiere-002Wiederkaeuer-001

Aktuelles aus der Tier-Homöopathie

Kometian ist ein 24 Std. Komplementär-medizinischer Beratungsdienst für Nutztierhalter.

Kometian-Logo

Bücher und Apotheken

Möchten Sie mehr Informationen zu diesem Thema?
Im Bestellformular erhalten Sie Informationen zu Verlag, Autor, Inhalt und Preis. 

→ Zum Bestellformular

Go to